26 Okt

20 00

Youth Okay

Support: The Sciences und Machete Dance Club

Bei Youth Okay stand der Wille zu radikaler Erneuerung: Nach acht Jahren im Musikbusiness, in denen sie mit ihrer Vorgängerband „Naked Superhero“ nicht nur gehörig Live-Erfahrung bei weit über 300 Konzerten gesammelt, sondern sich auch eine respektable Fan-Basis erspielt haben, war kreativ alles gesagt. Die sechs Münchner beschlossen kurzerhand die bereits aufgenommenen Songs für ein neues Album komplett zu löschen und ganz von vorne zu beginnen. Sänger Daniel Fahrländer kann sich nicht mehr genau erinnern, wer den Anstoß gab, aber „als die „Dinger“ auf einmal über die Effektgeräte liefen, klang das abgefahren.“ Mit „Dinger“ meint er die Trompete und Posaune, die schon immer einen festen Platz im Bandkonstrukt hatten, aber durch die Verfremdung der Effektgeräte auf einmal als Alleinstellungsmerkmal zu erkennen waren. Der neue Sound, den Youth Okay selbst als Alternative BrassFX bezeichnen, war geboren.

In Zeiten von belangloser Popmusik und emotionaler Oberflächlichkeit haben Youth Okay auf ihrem Debüt-Album etwas zu sagen und beweisen ein besonderes Gespür, wenn es darum geht, Geschichten zu erzählen. Das Resultat? Ehrliche Alternative –und Punkhymnen mit tief überzeugten Texten und Blechblasinstrumenten, die wie Synthesizer anmuten, in Form gegossen von Sebastian Hafner (ITCHY), der die Band mit dem nötigen Druck für den Neustart ausgestattet hat.

Konzertsupport gibt es von der jungen Pforzheimer Band The Sciences (Rock) und der Münchener  Band Machete Dance Club (Alternative Rock).

Tickets sind im VVK online über Reservix sowie im Kupferdächle erhältlich, mehr Infos unter www.kupferdaechle.de.

Eintritt: 10,40€ (VVK)/ 13,40€ (AK)

Einlass 19:30 Uhr